Neueste Blogartikel

Ein herausragendes Jahr 2018 mit unserer Hyperconverged Infrastructure-Lösung

Oliver Walla, Senior Manager vSAN CEMEA 

Eine Hyperconverged Infrastructure gibt es zwar schon eine Weile, aber für VMware war 2018 das Jahr, in dem wir unsere Position als einer der führenden Anbieter von HCI gefestigt haben. Mit über 17.000 VMware vSAN-Kunden sehen wir uns auf dem Markt bestätigt. Zudem haben zwei unabhängige Reports das Konzept von VMware noch unterstützt: VMware ist als einer der weltweit führenden HCI-Anbieter anerkannt.

VMware wurde zum zweiten Mal im „Gartner Magic Quadrant“ als einer der Marktführer eingestuft

Im November wurde VMware für das Jahr 2018 im „Gartner Magic Quadrant for Hyperconverged Infrastructure“ als einer der Marktführer genannt. VMware ist der Ansicht, dass dieser Report die Stärke unserer einzigartigen Vision für HCI zeigt: VMware ist führend mit einem hardware-agnostischen Ansatz und einzigartig in der Bereitstellung einer Full-Stack Hyperconverged Infrastructure, die die digitale Transformation und Cloud-Strategie von Organisationen unterstützt.

Wir freuen uns natürlich sehr über diese Anerkennung, da sie nicht nur eine Bestätigung unserer Strategie ist, sondern auch eine Anerkennung dessen, dass wir unsere Vision umsetzen und unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten. Wir glauben, dass es drei Hauptgründe gibt, warum IT-Verantwortliche sich zunehmend bei unternehmenskritischen Anwendungen für VMware HCI entscheiden: ein kontinuierlich wachsendes Anwendungs-Ökosystem, branchenführende Bereitstellungsoptionen und ein unentwegtes Engagement für Innovation. Weitere Informationen finden Sie hier.

VMware vSAN, die meistbenutzte Hyperconverged Infrastructure

Eine neue Studie von 451 Research ergab zudem, dass bei 45% der Befragten VMware der primäre HCI-Anbieter ist und 65% der Befragten verwenden VMware als einen ihrer HCI-Anbieter. In beiden Fällen ist VMware mit einem Vorsprung von mehr als 25% die erste Wahl.

In dem Report, der im August und September die Meinung von 750 IT-Entscheidungsträgern einholen konnte, wurde festgestellt, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis (80%) und das technische Fachwissen (58%) die beiden wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines HCI-Anbieters waren.

Daher verwendet auch die Universität von Pisa, eine der ältesten Universitäten der Welt, vSAN. Sie ist zu einer IT-Infrastruktur der Enterprise-Klasse gewechselt, um ihre Lehr-, Lern- und Forschungseinrichtungen zu verbessern und im digitalen Zeitalter wettbewerbsfähig zu bleiben. Laut des CIO der Universität, Maurizio Davini, wurde dies erreicht, weil „die Lösung, die wir mit der VMware-Technologie implementiert haben, drei Hauptmerkmale aufweist: Qualität, Zuverlässigkeit und Flexibilität”.

Dies ist eine großartige Bestätigung unseres Ansatzes und unserer Lösung. Denn sie stammt von Profis, die in uns investieren, um ihre Technologieanforderungen zu erfüllen.

VMware vSAN wird von CRN zum Produkt des Jahres gekürt

Schließlich hat VMware vSAN kürzlich den prestigeträchtigen CRN Product-of-the-Year-Award in der Kategorie Software-Defined Storage das dritte Jahr in Folge gewonnen. Da die Auszeichnung aus unserer Partner-Community kommt, ist dies eine enorme Bestätigung und wir freuen uns ganz besonders, erneut gewonnen zu haben.

Passend zum Ende eines Jahres, in dem VMware vSAN über 34.000 Teilnehmer der VMworld US und VMworld Europe mit einer Vielzahl von Keynotes, Sessions und Partner-Showcases begeistert hat. Auf dem Weg ins Jahr 2019 freuen wir uns, mehr Unternehmen zu begrüßen, die VMware in ihre HCI-Strategie integrieren und gleichzeitig ihre digitale Transformation fortsetzen möchten.

 

Passend zum Thema finden Sie dazu auch den On-demand Webcast: Innovation über HCI hinaus: So treibt VMware die nächste Revolution im Rechenzentrum an.

Für weitere Informationen dazu, wie Sie die Infrastruktur Ihres Rechenzentrums modernisieren, klicken Sie hier.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING und LinkedIn.

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.