Kubernetes-fähige Lösungen

Entdecken Sie Kubernetes-fähige Lösungen für Cloud-native Anwendungen

Gepostet am 17/06/2021 by jschaub
Stefan Pauly – Account Executive Tanzu Reps CEMEA

Die Art und Weise, wie wir Anwendungsarchitekturen entwerfen und Anwendungen entwickeln, hat sich in den letzten zehn Jahren verändert. Wo früher Monolithen (oder einzelne, große Sourcecodes) der Standard waren, werden moderne Anwendungen heute mit einer Kombination aus neuen Architekturpattern, Betriebsmodellen und Software Delivery Services erstellt. Durch die Umstellung auf eine Microservices-Architektur können Teams kleine, modulare Programme leichter aktualisieren, ersetzen und erneuern. Dies führt zu schnelleren, geschäftlichen Innovationen und reduziert gleichzeitig das Risiko, die Marktbereitstellung (Time to Market) und die Gesamtbetriebskosten. Entdecken Sie im folgenden Beitrag Kubernetes-fähige Lösungen für Cloud-native Anwendungen.

Container Einsatz

Dieser modulare Microservices-Ansatz hat die Verwendung von Containern als schlanke, portable Lösung für die Infrastrukturanforderungen dieser lose gekoppelten Services vorangetrieben. Als solche sind Container zum Kernstück der Automatisierung und DevOps im Unternehmen geworden. Das gibt Teams die Möglichkeit, die Flexibilität und Skalierbarkeit zu nutzen, die der Einsatz von Containern bietet, aber es bedeutet auch mehr zu managende Elemente und mehr zu verwaltende Perimeter. Dabei hat sich Kubernetes als der de facto Standard für die Handhabung der Container-Orchestrierung herauskristallisiert. 

Die Vorteile von Kubernetes

Laut der Umfrage “The State of Kubernetes 2021” setzen 65 Prozent der Unternehmen Kubernetes mittlerweile in der Produktion ein. Ausserdem fand man heraus, dass satte 98 Prozent der Kubernetes-Anwender signifikante Vorteile durch den Einsatz von Kubernetes gesehen haben, unter anderem Verbesserungen bei der Ressourcenauslastung, kürzere Softwareentwicklungszyklen und eine Reduzierung ihrer Public-Cloud-Kosten. 

Wenn wir die Vorteile der Ausführung von Anwendungen in Kubernetes mit dem ultimativen Ziel verbinden, bessere Software schneller und kontinuierlich in die Produktion zu bringen, gibt es einen ziemlich überzeugenden Business Case, um Kubernetes noch heute zu nutzen. Kann man dann zusammengefasst sagen, dass wenn wir unseren Anwendungscode und unsere Kubernetes-Plattform haben, wir dann startklar sind?

Nicht ganz. Keine Anwendung ist eine Insel. Ganz gleich, ob Sie benutzerdefinierte Anwendungen erstellen oder ein re-platforming bestehender geschäftskritischer Anwendungen avisieren – es handelt sich um ein ganzes Ökosystem jenseits des reinen Anwendungscodes und der Bereitstellungsplattform.

Ökosystem

Das ISV- und Open-Source-Ökosystem bietet erfolgskritische Komponenten, um Ihre Kubernetes-Anwendungen in die Produktion zu bringen und für einen reibungslosen und sicheren Betrieb zu sorgen – von Backing-Services bis hin zu Observability-Tools. 

Für die Zwecke dieses Beitrags werden wir das Ökosystem grob in zwei Teile einteilen: 

  • Technologien, die Anwendungen unterstützen und auf Kubernetes laufen 
  • Geschäftskritische Anwendungen von Drittanbietern, die auf Kubernetes laufen

Verwendung von ISV-Technologien zur Unterstützung von Anwendungen, die auf Kubernetes laufen

Von der Entwicklung bis zur Produktion und darüber hinaus gibt es viel mehr, um eine Anwendung zu erstellen und zu betreiben, als nur etwas Code zu schreiben und ihn über den Zaun zu Ihrer Kubernetes-Plattform zu werfen. Einige der Kernfragen, die Sie sich stellen müssen, sind:

  • Wo befindet sich mein Code? 
  • Wie verbinde ich all diese Microservices? 
  • Was sichert meine Anwendung/wo befinden sich die Anwendungsdaten? Was passiert mit den Daten, wenn ich einen Pod abschalte? 
  • Ist mein Code sicher? Ist meine Umgebung sicher? Wie sieht die Sicherheit auf der Anwendungsebene aus? Ist Sicherheit überhaupt meine Aufgabe als Entwickler? (Entschuldigung, ja. Es ist jedermanns Job.)
  • Ich habe einen coolen Code geschrieben; wie bekomme ich ihn in die Produktion? 
  • Außerdem, was zum Teufel ist mit meiner Anwendung los? Und mit meiner Umgebung? 

Der Punkt ist, dass es viele Teile braucht, um ein Ganzes zu ergeben, und das gilt besonders, wenn man Unternehmensanwendungen in großem Umfang betreiben will. Die CNCF Cloud Native Landscape ist zwar unbestreitbar überwältigend, bietet aber einen hervorragenden Rahmen, um die Werkzeuge und Technologien jenseits der Plattform zu visualisieren, die zur Lösung solcher Fragen beitragen. Darüber hinaus können Lösungen, die sich nativ in die Kubernetes-Distribution integrieren oder mit ihr zusammenarbeiten, dazu beitragen, die Entwicklung und Bereitstellung Ihrer containerisierten Workloads zu beschleunigen, wesentliche Teile für den Aufbau sicherer End-to-End-Softwareentwicklungs-Supply-Chain bereitzustellen und den Betrieb Ihrer Anwendungen zu vereinfachen, wo immer sie auch landen mögen. 

Nutzen des Ökosystems

Das Ökosystem unterstützt die Entwicklung, die Bereitstellung und den Betrieb von Anwendungen, die auf Kubernetes laufen, indem es Teams Zugang zu den Tools gibt, die benötigt werden, um 

  • Dabei zu helfen, den Weg zur Produktion zu automatisieren und zu beschleunigen – Tools wie kontinuierliche Integration und Bereitstellung (CI/CD), Quellcodeverwaltung, Analysen und Dashboards sowie Quellcode-Scanner ermöglichen es Teams, zusammenzuarbeiten, zu automatisieren und sichere DevOps-Praktiken zu unterstützen.  
  • Anwendungen und Umgebungen standardmäßig sicher zu halten, indem sie einen DevSecOps-Ansatz und die passenden Sicherheitslösungen zur Verwaltung Ihrer Risikovektoren verwenden – diese Lösungen können Laufzeitsicherheit, Identitäts- und Zugriffsmanagement, Container-Scanning, Verschlüsselung, Credential- und Schlüsselverwaltung, Firewalls für Webanwendungen und mehr umfassen. 
  • Integrieren und managen der Microservices zu vereinfachen- das kann die Verwendung von API-Networking und Gateways, ein Service-Mesh, Integrationstools usw. beinhalten. 
  • Persistenten Speicher und Kubernetes-native Datenlösungen zu integrieren – damit stellen Sie sicher, dass Daten nicht verschwinden, wenn ein Pod verschwindet. 
  • Probleme und Identifizierung von Optimierungsbereichen schnell aufzuspüren – mittels Beobachtbarkeit (Observability), Analysen, Protokollierung und APM-ähnliche Tools die einen Einblick in die Vorgänge sowohl auf Anwendungs- als auch auf Infrastrukturebene bieten.

Die folgende Abbildung ist ein Beispiel dafür, wie dies in einer Umgebung aussehen könnte, in der CI/CD- und Sicherheitstools als Teil des Pfads zur Produktion integriert sind, um eine einfache DevSecOps-Pipeline für eine Anwendung aufzubauen, die auf VMware Tanzu Kubernetes Grid basiert.

Beispiel VMware Tanzu Kubernetes Grid

Ausführen von Drittanbieter-Anwendungen auf Kubernetes

Für die Entwicklung geschäftskritischer Applikationen ist das alles großartig. Aber was ist, wenn Sie einfach eine bestehende geschäftskritische Anwendung neu hosten oder re-platformen möchten, um einige dieser Vorteile der Ausführung von Anwendungen auf Kubernetes zu nutzen? 

Cloud Native ist kein Allheilmittel, der nur für die Erstellung von maßgeschneiderten Anwendungen gilt. Tatsächlich suchen Unternehmen zunehmend nach der Möglichkeit, ihre bestehenden Anwendungen und kommerzielle Standardsoftware (COTS) in einer containerisierten, infrastrukturunabhängigen Weise auszuführen. IDC geht davon aus, dass bis 2023 etwa 2 Milliarden Container-Instanzen installiert sein werden, wobei etwa 35 Prozent dieser 2 Milliarden containerisierten Workloads COTS-Anwendungen sein werden, einschließlich Content- und Collaboration-Software sowie Geschäftsanwendungen. Dies bietet sowohl Anbietern als auch Unternehmen die Möglichkeit, die Flexibilität und Skalierbarkeit zu nutzen, die die Containerisierung bietet.

Entdecken Sie Kubernetes-fähige Lösungen auf dem VMware Marketplace 

Sie möchten noch heute loslegen? Unser VMware Marketplace macht es Betriebs- und Entwicklungsteams leicht, Kubernetes-fähige Lösungen zu entdecken und zu nutzen, die für die Arbeit mit VMware Tanzu Kubernetes Grid validiert sind. 

VMware Marketplace ist ein umfassender Katalog mit mehr als 2.000 ISV- und Open-Source-Lösungen in mehr als 15 Kategorien, die von einem Ökosystem mit mehr als 400 Herausgebern veröffentlicht werden. Neben Kubernetes-Lösungen können Anwender auch schnell Lösungen von Drittanbietern und Open-Source-Lösungen für VMware Cloud on AWS, VMware vCloudDirector, vSphere und VMware Cloud Foundation entdecken und einsetzen.

Kubernetes-Lösungen

Alle Lösungen auf dem VMware Marketplace, die einsatzfähige Artefakte (wie z. B. ein Helm-Chart) enthalten, sind auf Interoperabilität mit VMware Tanzu-Lösungen getestet – achten Sie einfach auf das Abzeichen “Partner Ready for VMware Tanzu” in der Auflistung. Durch die Validierung können Sie beliebte Ökosystemlösungen mit der Gewissheit verwenden, dass sie nativ mit Ihrer VMware Tanzu Kubernetes Grid-Umgebung funktionieren. Darüber hinaus bedeutet die neue kontinuierliche und automatisierte Validierungsfunktion, dass Sie zu jedem beliebigen Zeitpunkt garantiert Zugriff auf die neueste Version einer interoperablen Integration haben. Einige beliebte Kubernetes-fähige Lösungen, die heute auf dem VMware Marketplace verfügbar sind, sind:

  • Datenbanken – Yugabyte DB, DataStax Kubernetes Operator für Apache Cassandra, Tanzu SQL mit PostgreSQL für Kubernetes
  • Speicherung – MinIO Objektspeicher für Kubernetes
  • DevOps & Werkzeuge – Gitlab Enterprise Edition, CloudBees Core, Kong Enterprise, Tanzu RabbitMQ für Kubernetes
  • Sicherheit – Snyk Container, Aqua Cloud Native Security Platform

Um alle validierten Kubernetes-fähigen Lösungen auf dem VMware Marketplace zu entdecken und darauf zuzugreifen, besuchen Sie einfach den Marketplace-Katalog und melden Sie sich mit Ihren VMware-Anmeldedaten an und filtern Sie die Lösungen nach “Tanzu Kubernetes Grid” unter dem Filter “Produktkompatibilität”.

Bei Fragen zu unseren Kubernetes-Lösungen können Sie sich gerne an Stefan Pauly wenden: Email

Lesen Sie in diesem Blogbeitrag die Meinungen unserer Partner zu Containern, Kubernetes und VMware Tanzu.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXINGLinkedIn, Youtube & Podcast


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 26/05/2017 von blogsadmin

Kubernetes und Docker: Automatisierung als Schlüsselprinzip für agile Softwareentwicklung

CIOs stehen heute vor großen Herausforderungen: Einerseits sollen sie Kosten einsparen, andererseits aber auch immer mehr Services auf unterschiedlichen IT-Plattformen bereitstellen und betreuen. Um diese Hürden zu meistern, müssen sie auf Automatisierung setzen und entsprechende Tools nutzen.

Gepostet am 06/11/2019 von Marius

VMworld 2019 Europa dag én oppsummering

Vi har hatt en fantastisk start i Barcelona! Det har vært noen travle dager med over 13.000 registrerte deltakere. Dette skjedde under åpningsdagen: Dag én understreket VMwares visjon om en programvarebasert arkitektur som tilgjengeliggjør en hvilken som helst app, i en hvilken som helst sky, på en hvilken som helst enhet, ved å introdusere nye […]

Gepostet am 07/01/2020 von vmwarebelgium

Why cloud is essential to the success of future healthcare

The healthcare industry is one of the most challenging to transform. It has lots of legacy systems with vast amounts of highly sensitive, personalized information and is beset by funding challenges. All in an environment where time pressure is a key driver in delivering accurate and safe healthcare to save lives. Furthermore, many governments face countless […]

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy