Wie VMware sich um die Gesundheit der Mitarbeiter kümmert

Gepostet am 10/05/2021 by jschaub

VMware hat sein im vergangenen Jahr eingeführtes Workplace Health Management weiterentwickelt. Im neuen Geschäftsjahr werden Kolleg:innen als Mental Health First Aider ausgebildet. Außerdem findet eine dreimonatige Lauf-Challenge mit dem bekannten Langstreckenläufer Jan Fitschen statt.

Bei VMware wird das Thema Gesundheitsfürsorge ganzheitlich verstanden – eine Sichtweise, die über den klassischen Ansatz, wie er in vielen Unternehmen üblich ist, weit hinausgeht und auch mentale Gesundheitsthemen berücksichtigt. Hierzu wurde im vergangenen Jahr intern ein Workplace Health Manager ernannt, der sich zusammen mit einem Team aus unterschiedlichen Abteilungen um die Themen rund um Gesundheitsförderung kümmert.

Als Fokusthema des laufenden Jahres hat das Workplace-Health-Team „Resilienz“ ausgewählt, die Fähigkeit schwierige Lebensphasen ohne anhaltende Beeinträchtigungen zu meistern und hieraus innere Stärke und Zuversicht zu entwickeln. Wie bereits im vergangenen Jahr gab es eine erfolgreiche Gesundheitswoche für die Mitarbeitenden. Im Fokus dieser Themenwoche stand vor allem: „wie erhalte ich meine Produktivität im Homeoffice?”. Aber auch Sportangebote und Ernährungstipps waren wieder ein Teil der Aktion.

Ein Projekt, das Stefan Tacke, Senior Solution Engineer und Mitglied des Workplace-Health-Teams bei VMware, sehr am Herzen liegt, ist die Ausbildung von Kolleg:innen als Mental Health First Aider. „Psychische gesundheitliche Herausforderungen werden nur selten gesehen und viele haben Angst vor Stigmatisierung. Die Mental Health First Aider helfen dabei, solche psychischen Beeinträchtigungen frühzeitig zu erkennen und Kolleg:innen möglichst früh dazu zu ermutigen, sich Hilfe zu suchen, bevor daraus eine schlimmere Erkrankung wird.“ Es handelt sich dabei um eine Initiative, mit der VMware Neuland betritt, die aber dafür sorgen kann, dass andere Mitarbeitende eine vertrauensvolle Anlaufstelle in Fällen psychischer Belastungen finden.

Neben der Information und Hilfestellung ist eine aktive Teilnahme der Belegschaft an Initiativen im betrieblichen Gesundheitsmanagement wichtig. Die Mitarbeitenden zum Laufen zu bewegen und ihnen auch in der Pandemie Bewegung zu verschaffen ist das primäre Ziel einer dreimonatigen Lauf-Challenge (#vRunForGood) zusammen mit dem Laufexperten Jan Fitschen. 40.000 Kilometer will das deutsche VMware-Team insgesamt zurücklegen.

#vRunForGood – virtuelles Laufen mit Jan Fitschen

In diesem Rahmen motiviert der Ausnahmesportler Jan Fitschen dazu, gemeinsam innerhalb von drei Monaten virtuell einmal um die Welt zu laufen. Getracked werden die Kilometer über eine gemeinsame App, die jeder Teilnehmer nutzt. Gelingt es dem Team, insgesamt 40.000 Kilometer gemeinsam zurück zu legen, hat das deutsche VMware-Management bereits angekündigt, als zusätzlichen Ansporn 4.000 Euro für einen guten Zweck zu spenden. Die Motivation ist hoch. Bereits nach anderthalb Wochen sind die ersten 10.000 km geknackt und mittlerweile sind mehr als 150 Mitarbeiter an Board. Besonders schön zu sehen ist der gegenseitige Motivations-Boost in internen Chatgruppen und in der Tracking-App. Jeder Spaziergang wird genauso mit „Likes” und Kommentaren belohnt wie ein 21-km Lauf.

 „Wir wollen mit dieser Initiative einerseits diejenigen, die ohnehin sportlich aktiv sind, erreichen, darüber hinaus aber auch jene abholen und motivieren, die mit dem Laufen bisher nicht so viel anfangen konnten und auf der Suche nach einem Ausgleich sind“, erklärt Marcel Naumann, Senior Account Manager, der diese Initiative mit ins Leben gerufen hat. Es geht bei der #vRunForGood-Initiative zugleich aber auch um das Vernetzen von Mitarbeitenden, die sich gerade angesichts das Pandemie kaum physisch begegnen können. „Man trifft hier zumindest virtuell auch Kolleg:innen, mit denen man sonst wenig zu tun hat, oder bleibt mit eigenen Kolleg:innen auf einer Non-Work-Ebene im Kontakt“, meint Stefan Tacke, Senior Solution Engineer bei VMware. „Im Kontext unserer Mental-Health-Initiative merken wir immer wieder, dass viele diese persönlichen Kontakte brauchen und aktuell vermissen.“

Mit dem Laufcoach und Fitnessberater Jan Fitschen konnte VMware den optimalen Partner gewinnen. Fitschen hat als deutscher Langstrecken- und Marathonläufer zahlreiche Meisterschaften gewonnen, war unter anderem 2006 Europameister über die 10.000-Meter-Distanz und 2013 Deutscher Meister im Halbmarathon. Inzwischen ist er als Laufcoach unterwegs und erstellt einen regelmäßigen Podcast zum Thema. Auch bei seiner Arbeit mit dem VMware-Team schaffte er es von Anfang an, die Teilnehmer auf bemerkenswerte Weise zu motivieren. Im Laufe der drei Monate wird es alle zwei Wochen Motivations-Sessions, aber auch Tipps für ermüdungsfreies Laufen und mehr Bewegung im Arbeitsalltag sowie Ernährungs- und Gesundheitstipps vom Profi geben.

Unterm Strich zeigt all das, wie erfolgreich sich das betriebliche Gesundheitsmanagement, das aus der Mitte der Belegschaft heraus entstanden ist, weiterentwickelt hat. „Wir wollen den Kolleg:innen Ressourcen an die Hand geben, welche in ihrem individuellen Alltag nutzbringend eingesetzt werden können, um die physische und psychische Gesundheit zu erhalten und zu fördern“, sagt Marianna Gaebel, die als Workplace Health Manager das Team bei VMware Deutschland seit April 2020 offiziell leitet.


Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXINGLinkedIn, Youtube & Podcast


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 09/04/2020 von jschaub

VMware sichert Ihre medizinischen Geräte

Das Thema der IT-Sicherheit im Medizinsektor treibt aktuell viele IT-Verantwortliche in Krankenhäusern um . Insbesondere Häuser, die zu den kritischen Infrastrukturen zählen (KRITIS), müssen sich derzeit um geeignete Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit Gedanken machen. Dabei liefert VMware mit seinem Intrinsic-Security-Ansatz Unternehmen aus dem Gesundheitssektor in vielerlei Hinsicht die passenden Ansätze im Hinblick auf die IT-Security.

Gepostet am 27/02/2020 von jschaub

Fünf große Herausforderungen für das europäische Gesundheitswesen

Europa hat in den letzten Jahren große Fortschritte im Gesundheitswesen gemacht. Laut einer kürzlich veröffentlichten Deloitte-Report ist die Lebenserwartung von EU-Bürgern, die heute geboren werden, um 30 Jahre höher als die ihrer Vorfahren vor einem Jahrhundert. Und vieles deutet darauf hin, dass dieser Trend anhält.

Gepostet am 05/11/2018 von jschaub

Projekt Concord: Wie die Blockchain das Vertrauen im Geschäftsleben stärkt

Beitrag von Matthias Schorer, Lead Business Development Manager, IoT, EMEA bei VMware über Edge Computing Die Blockchain ist eine der Zukunftstechnologien, von denen sich Unternehmen viel versprechen, deren Chancen und Potenzial jedoch viele nur in Ansätzen erkennen. Verbunden wird die Blockchain oftmals mit dem Finanzsektor, also Transaktionen von Banken, Fintech-Unternehmen und Zahlungsdienstleistern, oft im Zusammenhang mit […]

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy