Orange Business Services: Schnelleres Erkennen und Beheben von Storage-Problemen mit VMware

Gepostet am 10/12/2020 by jschaub

Orange Business Services (OBS) ist ein globaler Integrator von Kommunikationsprodukten und -services, einschließlich Cloud- und „Infrastructure as a Service“-Lösungen. Das in Paris ansässige Unternehmen ist in mehreren Ländern weltweit tätig und beschäftigt mehr als 30.000 Mitarbeiter. Sein Kundenstamm besteht zu 70% aus Fortune 500-Finanzdienstleistern. OBS überprüft und verbessert seine IT-Prozesse kontinuierlich, um Kunden qualitativ hochwertige IT-Services anbieten zu können.

IaaS-Analyseherausforderungen

Zum Optimieren der Cloud- und „Infrastructure as a Service“(IaaS)-Angebote musste OBS nicht nur seine Berichterstellungs- und Analysetools verbessern, sondern auch Storage-Probleme schneller identifizieren.

Die IT des Unternehmens nutzt NetApp-Storage auf Basis von VMware-Virtualisierungslösungen. Zu diesem Zeitpunkt wurden Daten manuell aus der NetApp-Umgebung abgerufen und erstellt, was sehr zeitaufwendig war und Kunden nur begrenzt Informationen lieferte. Zudem hatten die IT-Teams Schwierigkeiten, die Ursache von VM-Performance-Problemen zu ermitteln.

Plattformerweiterung für mehr Transparenz

Da seine Systeme auf VMware vRealize Suite ausgeführt werden, wandte sich OBS an VMware, um mögliche Lösungen zu erörtern. VMware empfahl das vRealize True Visibility Management Pack for NetApp.

Das OBS-Team war von der SANtricity-ähnlichen Datentiefe in VMware vRealize Operations beeindruckt. Dadurch konnte das Unternehmen seinen Kunden einen besseren Service bieten und gleichzeitig Silos zwischen Storage- und Virtualisierungsteams beseitigen, was zu einer Entlastung der IT führte.

VMware: Verbesserte Netzwerktransparenz für weniger Ausfallzeiten

Mit dem vRealize True Visibility Management Pack for NetApp lassen sich Probleme schneller erkennen und somit Ausfälle vermeiden. Für Richard Esteve, eine technische Führungskraft bei Orange Business Services, spielt das vRealize True Visibility Management Pack for NetApp eine entscheidende Rolle beim Verhindern von Ausfallzeiten.

„Dank des vRealize True Visibility Management Pack for NetApp profitieren wir von umfassender Transparenz und einer 70 bis 80% schnelleren Erkennung von Ausfallanzeichen. Minimierte Ausfallzeiten sind für den Erfolg von OBS und unseren Kunden ausschlaggebend und zählen daher zu unseren wichtigsten Zielen. Die schnellere Erkennung von Problemen ist wirklich Gold wert“, sagte er.

Die detaillierteren automatisierten Berichte wirken sich auch positiv auf die Kundenzufriedenheit aus. Esteve meint dazu: „Für ein effektives Management müssen Kunden nachvollziehen können, was in ihren IT-Umgebungen vor sich geht – und genau das ist mit den sofort einsatzbereiten Dashboards von VMware möglich. Dadurch wird die allgemeine Kundenerfahrung deutlich verbessert. Die Dashboards sind anwenderfreundlich und IT-Teams können somit optimal auf Analysen und Trends reagieren.“

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXINGLinkedIn & Youtube


Kategorie: Referenzberichte

Schlagwörter: , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 29/08/2019 von jschaub

Zehn Gründe, warum Sie dieses Jahr nicht an der VMworld teilnehmen sollten

Die VMworld kommt mit großen Schritten auf uns zu. In etwas mehr als drei Monaten, vom 4. bis zum 7. November, findet in Barcelona die VMworld 2019 Europe statt. Das ist unsere elfte VMworld, und es verspricht die bisher größte zu werden.
Zehntausende Experten, Vordenker, Partner, Fachleute und Mitarbeiter, die sich gemeinsam fortbilden, sich austauschen und vernetzen.
Das klingt doch schrecklich, oder?
Es klingt sogar so schlimm, dass wir Ihnen lieber zehn Gründe verraten, warum Sie die VMworld dieses Jahr nicht besuchen sollten.

Gepostet am 11/12/2020 von jschaub

Dezentrales Arbeiten ist das Modell der Zukunft – doch was bedeutet das für Sie?

Die Arbeitswelt hat sich in diesem Jahr – gezwungenermaßen – für viele dramatisch verändert. Das seit Jahrzehnten diskutierte Thema der Einführung neuer, flexibler Arbeitsmodelle musste plötzlich umgesetzt werden und wurde an die Spitze der Unternehmensziele katapultiert. Unternehmen wie Barclays, die bis dato eher zögerten, was den Umstieg auf dezentrales Arbeiten anging, mussten plötzlich umdenken. Andere, wie beispielsweise Capital One und Spotify, gingen direkt einen Schritt weiter und setzen für die Zukunft ganz auf das virtuelle Büro.

Gepostet am 20/12/2018 von jschaub

Warum Deutschland seine Innovationskultur aufs Spiel setzt – und was wir dagegen tun können

Beitrag von Matthias Schorer, Lead Business Development Manager, IoT, EMEA bei VMware  Man kann wohl mit Fug und Recht sagen, dass Deutschland einmal das Land der Erfinder und Entwickler war. Vom Dieselmotor bis zur Zündkerze, vom Aspirin bis zur Zahnpasta, vom Spreizdübel bis zum Radar – alles Erfindungen, die die Welt veränderten. Doch heute ist es […]

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy