VMware Global Impact Report 2020: Für ein verantwortungsvolles Unternehmen und eine sichere Zukunft

Gepostet am 29/10/2020 by jschaub

Im September 2020 veröffentlichte VMware seinen neuesten Global Impact Report. Der Report fasst die jüngsten Erfolge des Unternehmens zusammen und beschreibt, wie VMware seinem Engagement als treibende Kraft für eine bessere Welt nachkommt. COVID-19, der Klimawandel, geopolitische Unsicherheit und soziale Ungerechtigkeit – trotz all dieser globalen Herausforderungen hat sich VMware zum Ziel gesetzt, sein Unternehmen weiter zu stärken, seine Kunden über diese schwere Zeit hinweg zu unterstützen und letztendlich eine stabilere, verantwortungsbewusste Welt für künftige Generationen zu schaffen.

 

Der aktuelle Report spiegelt die wichtigsten Errungenschaften und Meilensteine im Jahr 2020 wider, deren Umsetzung sich VMware vor fünf Jahren zum Ziel gesetzt hatte. Hier einige der größten Erfolge:

  • Seit 2003 konnten mithilfe des VMware-Produktportfolios über 1,2 Milliarden Tonnen CO2 eingespart werden.
  • 100% des Strombedarfs der weltweiten Standorte von VMware wird durch erneuerbare Energien abgedeckt.
  • VMware wurde zum zweiten Mal in Folge mit dem Klimaneutralität-Zertifikat (Carbon Neutral Company Certificate) ausgezeichnet.
  • Mehr als 22.100 VMware-Mitarbeiter haben über 10.000 Non-Profit-Organisationen in 97 Ländern unterstützt.
  • Die VMware IT Academy arbeitet erfolgreich mit über 2.400 Bildungseinrichtungen in 93 Ländern zusammen und insgesamt nahmen mehr als 48.000 Studenten teil.

 

Kunden nutzen VMware-Produkte zum Wohle der Gesellschaft und Umwelt

In dem Report beschreibt das Unternehmen ebenfalls, wie Kunden VMware-Lösungen zum Wohle der Gesellschaft verwenden. DasI Niederländische Krebsinstitut etwa setzt VMware-Produkte ein, um bahnbrechende Krebsforschung zu betreiben und die Lebensqualität seiner Patienten zu verbessern. Yorkshire Water, ein Wasserversorgungsunternehmen mit Sitz in England, kann dank VMware den Energieverbrauch reduzieren und dadurch seine Nachhaltigkeitsziele erreichen. VMware-Lösungen unterstützen die Metropolitanstadt Rom Hauptstadt bei der Vermeidung von Staus und tragen somit zu einer intelligenteren Stadtplanung bei.

 

Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

Um Veränderung in der Welt zu erreichen bedarf es Zusammenarbeit über Grenzen, Unternehmen und Gemeinschaften hinweg – strukturelle und systembedingte Herausforderungen können nur gemeinsam überwunden werden. Im Zuge dessen hat sich VMware im Jahr 2019 dem weltweit größten Nachhaltigkeitsnetzwerk für Unternehmen, dem United Nations Global Compact (UNGC), angeschlossen. VMware orientiert sich an den Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und setzt dabei auf entsprechende Prinzipien und Prioritäten, um einen klaren Handlungsrahmen zu schaffen und weltweit eine exponentiell positive Entwicklung voranzutreiben.

 

Unsere Vision für das Jahr 2030

Mit Blick auf die Zukunft setzt sich VMware für eine faire, integrative und gerechte Welt ein, in der die Würde, die Gesundheit und das Wohlergehen aller Menschen absolute Priorität haben. Eine Welt, in der die Technologie imstande ist, zur Lösung komplexer Probleme beizutragen und wir mit ihr das Vertrauen der Menschen gewinnen können. In dieser Zukunft erfüllen Unternehmen und Regierungen durch nachhaltige Innovationen, Zusammenarbeit und Politik die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen und schaffen größeren Wohlstand und Chancengleichheit für alle Menschen. VMware setzt sich für eine sichere, stabile und nachhaltige digitale Grundlage ein, die sich positiv auf alle Beteiligten auswirkt: Auf Mitarbeiter, Kunden, Stakeholder, Gemeinschaften und schlussendlich unseren Planeten.

 

Auf lange Sicht und bis zum Jahr 2030 konzentriert sich VMware auf die Umsetzung der Ziele Vertrauen, Gleichheit und Nachhaltigkeit:

  • Das Vertrauen der Gesamtheit aller Stakeholder durch unsere Anstrengungen in den Bereichen Resilienz, Ethik, Datenschutz und Intrinsic Security
  • Die Chancengleichheit, die eine digitale Zukunft bietet
  • Eine nachhaltige digitale Infrastruktur mit einem enormen Effizienzzuwachs sowie erneuerbaren Energien mit dem endgültigen Ziel, CO2-Neutralität zu erreichen

 

„Als führendes Unternehmen in unserer Branche ist uns die prekäre Lage unseres Planeten bewusst. Wir müssen achtsamer sein, zuhören, lernen und kollektive Maßnahmen ergreifen, von denen wir alle profitieren. Ein langer Weg liegt vor uns: Unsere Vision für 2030 in konkrete Geschäftsziele umzuwandeln erfordert ein Umdenken, die Bereitschaft zur Umsetzung ambitionierter Ziele und die zunehmende Integration von Edge Services Gateway (ESG) in unser Unternehmen. Unternehmerische Verantwortung ist nicht länger nur eine Option, sondern ist absolut essenziell geworden. Lassen Sie uns diese besondere Gelegenheit nutzen, um uns neu zu erfinden und eine bessere und nachhaltigere Welt für uns alle zu schaffen.“ – Pat Gelsinger, Chief Executive Officer, VMware

 

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXINGLinkedIn & Youtube

 


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 13/05/2019 von jschaub

Drei Säulen für eine neue Arbeitsweise

Die Welt wird zunehmend vernetzter, Belegschaften sind vielfältiger und vermischter. Arbeit ist nicht mehr standortabhängig – vielmehr geht es heutzutage darum, Ziele zu erreichen – egal wie und wo Sie arbeiten.
Laut des neuen IDC-Reports Becoming “Future of Work” Ready: Follow the Leaders sind heutzutage nur agile Unternehmen erfolgreich, die Innovationen und Revolutionen vorantreiben. Diejenigen, die sich nicht an die global veränderten Arbeitsweisen anpassen können, bleiben letztendlich auf der Strecke.

Gepostet am 21/01/2021 von jschaub

Die besten Optionen für die Cloud-Migration im Gesundheitswesen

Der Einsatz von Technologie im Gesundheitswesen entwickelt sich rasant weiter – von IT-Teams, die das Back-End unterstützen, bis hin zur Versorgung von Patienten im Front-End. Während früher der Besuch beim Arzt der Normalfall war, ist es heutzutage üblich, dass Patienten ärztliche Beratung über Telemedizin erhalten und über Apps das Gesundheitsmanagement selbst übernehmen. Die Gesundheitskrise im Jahr 2020, die durch Personalmangel und eine weltweit alternde Bevölkerung noch verschärft wurde, hat diese Entwicklung weiter beschleunigt und der Telemedizin als Standardlösung und rein digitalen Patientengesprächen den Weg bereitet.

Gepostet am 16/04/2020 von jschaub

CISO Denis Onuoha spricht über intelligentes Sicherheitsmanagement – nicht ganz ohne Emotionen

Die VMware-Initiative Agents of Change nimmt Technologievorreiter in den Blick, die sich vom Status quo lösen. Sie nutzen das Potenzial der digitalen Transformation und ebnen dadurch den Weg zu unbegrenzten Möglichkeiten für ihr Unternehmen. Heute wird eine weitere technologische Führungskraft aus der Reihe „Agents of Change” vorgestellt: Denis Onuoha, leitender Beauftragter für Informationssicherheit (CISO) bei Arqiva.

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy