Vorbereitung auf eine flexible Zukunft: VMware Cloud Foundation fördert Ausfallsicherheit von Unternehmen

Gepostet am 03/08/2020 by jschaub

Oliver Walla, Senior Manager vSAN und HCI Country Manager für Deutschland

In den letzten Monaten mussten Behörden, Unternehmen und Einzelpersonen außergewöhnliches Reaktionsvermögen beweisen. Unternehmen waren gezwungen, in kürzester Zeit neue Arbeitsweisen einzuführen, um Business Continuity zu gewährleisten und das Arbeiten im Homeoffice zu ermöglichen.

Jetzt ist diese frühe Reaktionsphase in eine Phase des Nachdenkens übergegangen. Unternehmen müssen prüfen, wie gut sie auf die Zukunft vorbereitet sind. Wie erfolgreich war der Umstieg? Was hätten sie anders machen können, und wie setzen sie diese Erkenntnisse um, um in den kommenden Wochen und Monaten besser vorbereitet zu sein? Ist ihre IT-Infrastruktur wirklich so stabil, agil und skalierbar, wie sie angenommen haben?

Vorbereitung auf die nächste Welle

Viele der Unternehmen, die bereits über Verbesserungsmöglichkeiten nachgedacht und diese identifiziert haben, mussten feststellen, dass ihre Infrastruktur den Anforderungen nicht gewachsen war. Zu den potenziellen Herausforderungen gehörten die Verteilung großer Teile der Belegschaft auf verschiedene Arbeitsorte, die rasche Einführung neuer Anwendungen (z.B. Collaboration-Tools und Sharing-Plattformen), die für Online-Bestellungen erforderliche enorme Kapazität sowie die Bereitstellung eines Netzwerks mit der geeigneten Agilität.

Diesen Unternehmen ist sicher nicht entgangen, wie viele personelle Engpässe es in ihren IT-Abläufen gibt. Die Engpässe verlangsamen Aktivitäten wie die Konfiguration, Bereitstellung und Wartung der Infrastruktur. Manuelle Eingriffe bremsen die schnelle Entscheidungsfindung und den betrieblichen Ablauf. Beides ist im derzeitigen, von Krisen geprägten, digitalen Zeitalter unabdingbar.

Bei der Vorbereitung auf ein anspruchsvolles Geschäftsumfeld müssen Unternehmen auf ausreichende Agilität achten, um sich schnell und flexibel an künftige Veränderungen anpassen zu können.

Dies erfordert mehrere Geschäftsmodelle, die situationsabhängig vertikal skaliert werden können. In der Gastronomie haben beispielsweise viele Restaurants, Bars und Großhändler auf Online-Bestellungen und Direktlieferungen an Verbraucher umgestellt. Event-Veranstalter sind schnell dazu übergegangen, virtuelle Erlebnisse anzubieten. Das Tempo des Wandels war jedoch nicht einheitlich: Einigen größeren Unternehmen ist die Umstellung trotz ihrer Größe und einer vermeintlichen Legacy-Infrastruktur sehr schnell gelungen, während kleinere Betreiber deutlich langsamer waren.

In dieser Situation sind die richtige Infrastruktur und das richtige Betriebsmodell entscheidend. Unternehmen benötigen eine einfache, stabile IT-Architektur, mit der sie ihre Anwendungen bereitstellen und jedem Anwender auf jedem beliebigen Endgerät zur Verfügung stellen können.

Die richtige Grundlage für mehr Ausfallsicherheit

Die Anpassung an neue Geschäftsmodelle und die Aufrechterhaltung des Betriebs erfordern eine agile, skalierbare und flexible Grundlage. Sie muss Ressourcen schnell bereitstellen können und gleichzeitig sicher und geschützt sein. Diese Plattformen müssen zudem unternehmenskritische, cloudnative und moderne Anwendungen, die für innovative Services und Erfahrungen unerlässlich sind, miteinander verbinden.

Hier kommt die Hybrid Cloud ins Spiel. Sie verbindet das Beste aus Private Cloud, Public Cloud und On-Premises-Rechenzentren, in denen native und Legacy-Anwendungen parallel ausgeführt werden können, mit der Fähigkeit, Workloads nahtlos in die ihren Anforderungen entsprechende Umgebung zu portieren. Dabei geht es darum, Ressourcen zu nutzen und gleichzeitig vorhandene Fähigkeiten zu erweitern. Diese Hybrid Cloud-Strategie dreht sich im Wesentlichen um die Notwendigkeit einer gemeinsamen Infrastruktur und einheitlicher Betriebsabläufe. Sie bieten die dringend benötigte Agilität und Flexibilität, ohne zusätzliche Komplexität zu erzeugen. So können Kunden die richtige Cloud für die jeweiligen Workloads und Anwendungen auswählen, ohne betriebliche Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen.

Diese Gemeinsamkeit oder Einheitlichkeit ist unerlässlich. In der Vergangenheit waren Unternehmen, die mehrere Clouds und andere Plattformen nutzten, gezwungen, für jede Umgebung unterschiedliche Teams und Fähigkeiten einzusetzen. Dies erschwert erheblich die Bereitstellung der richtigen Kombination aus Clouds und On-Premises-Rechenzentren. Eine gemeinsame Infrastruktur und einheitliche Betriebsabläufe erfordern einen geringeren operativen Aufwand für Management und Skalierung. Bestehende Teams können auf ihren vorhandenen Fähigkeiten aufbauen, um ihre eigene Hybrid Cloud zu betreiben.

VMware Cloud Foundation bietet genau diese Art von flexibler, zukunftssicherer Infrastruktur: eine robuste zentrale Plattform, skalierbar und mit Self-Service-Funktionen ausgestattet, die für eine erfolgreiche Entwicklung in einer restriktiven Umgebung erforderlich ist. Darüber hinaus können Unternehmen durch Optimieren der IT-Lieferkette ihre Flexibilität und Reaktionsfähigkeit aufrechterhalten und sind gleichzeitig für alle Eventualitäten gewappnet.

Ihr ausfallsicheres Unternehmen ist bereit

Unternehmen jeder Größe mussten ihre bisherigen Konzepte überdenken, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Sie haben unglaublich hart gearbeitet, um ihre Mitarbeiter zu schützen und gleichzeitig ihre Kunden weiter zu bedienen. Die vergangenen Monate voller nicht vorhersehbarer Veränderungen haben deutlich gezeigt, dass die agilsten digitalisierten Unternehmen sich rasch anpassen und den wirtschaftlichen Abschwung am schnellsten überwinden können.

Doch die Vorbereitung auf die nächste Phase erfordert noch mehr Arbeit. Unternehmen müssen ausfallsicher werden. Die Geschwindigkeit, mit der sie zu Beginn einer Unterbrechung reagiert haben, muss zur Regel werden.

Dies kann nur mit der richtigen Hybrid Cloud-fähigen Infrastruktur erreicht werden. Sie bietet eine digitale Grundlage für den Einsatz mehrerer Geschäftsmodelle und wirklich ausfallsicherer Betriebsabläufe.

Die Einführung einer flexiblen, zukunftsorientierten Hybrid Cloud-Plattform ermöglicht Business Continuity in jeder Hinsicht. Beginnen Sie Ihre Zukunftsplanung mit VMware Cloud Foundation.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Webinar mit der Leiterin der Abteilung European Cloud Research bei IDC. Dieses Webinar bietet einzigartige Einblicke in aktuelle Cloud-Trends und Cloud-Investitionen. Informieren Sie sich, wie die am stärksten digitalisierten Unternehmen eine konsistente Hybrid Cloud nutzen, um trotz Krise und Unterbrechungen erfolgreich zu sein. Jetzt registrieren!

VMworld 2020: Erleben Sie 2 Tage voller Innovationen, Keynotes und Networking. Info und kostenfreie Anmeldung.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf Twitter, XING, LinkedIn & Youtube


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 14/12/2018 von jschaub

Lifecycle Management der Zukunft: Höchste Verfügbarkeit trotz Fachkräftemangel

In vielen Unternehmen fehlt es am nötigen Personal, um große und komplexe IT-Umgebungen sicher, hochverfügbar und skalierbar betreiben und weiterentwickeln zu können. Wir zeigen, wie die Lösung dieses Problems aussehen könnte. Das Lifecycle Management von IT-Umgebungen wird für Unternehmen zu einer immer größeren Herausforderung. Zum einen steigt die Komplexität durch hybride Umgebungen, die Workloads im […]

Gepostet am 09/04/2020 von jschaub

VMware sichert Ihre medizinischen Geräte

Das Thema der IT-Sicherheit im Medizinsektor treibt aktuell viele IT-Verantwortliche in Krankenhäusern um . Insbesondere Häuser, die zu den kritischen Infrastrukturen zählen (KRITIS), müssen sich derzeit um geeignete Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit Gedanken machen. Dabei liefert VMware mit seinem Intrinsic-Security-Ansatz Unternehmen aus dem Gesundheitssektor in vielerlei Hinsicht die passenden Ansätze im Hinblick auf die IT-Security.

Gepostet am 01/04/2019 von jschaub

Business Continuity und solide Netzwerksicherheit steigern das internationale Wachstum eines Schweizer Versicherungsriesen

Übernahmen sind ein bewährtes Mittel für Unternehmenswachstum. Sie können allerdings auch Anlass zu weitergehenden Änderungen bieten – zum Beispiel einen gesamten geschäftlichen Ansatz neu zu überdenken.

Helvetia zählt zu den führenden schweizerischen Versicherungsunternehmen. Durch die Übernahme von Nationale Suisse im Jahr 2014 wurde das Unternehmen zwar größer, stand jedoch vor der großen Herausforderung, vier Rechenzentren in zwei Rechenzentren konsolidieren zu müssen.

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy