Agilität als Erfolgsfaktor in der Anwendungsmodernisierung

Gepostet am 31/08/2020 by jschaub

In vier von fünf Unternehmen steht die Digitalisierung ganz oben auf der Agenda. Doch bei der Anwendungsmodernisierung fühlen sich viele Unternehmen überfordert. Ein Kulturwandel muss her: Mit VMware Tanzu und der von Agilität geprägten Pivotal-Labs-Methode lassen sich Projekte erfolgreich umsetzen.

Im aktuellen VMware Expert-Talk erklären Irene Grabsdorf, Head of CMEA Government & Healthcare für VMware Tanzu, und Bjoern Brundert, Principal Solution Engineer Application Platforms bei VMware, welches Potential in der Modernisierung von IT-Applikationen und –Anwendungen mit VMware Tanzu für die Unternehmen liegen kann und mit welcher Herangehensweise solche Projekte erfolgreich sind.

Laut einer aktuellen Studie im Auftrag von VMware sehen schon heute 78 Prozent aller befragten Unternehmen die Digitalisierung als ihre größte Herausforderung in den nächsten Jahren und als wichtigstes Thema der Unternehmens-Agenda. Doch nur 48 Prozent dieser Unternehmen haben hier im letzten Jahr auch wirklich nennenswerte Fortschritte erzielt. „Wir erleben es in der Praxis sehr oft, dass Innovationsprozesse, die angestoßen wurden, an einem bestimmten Punkt nicht mehr weitergehen“, berichtet Grabsdorf. Das hänge damit zusammen, dass am Anfang sehr viele komplexe Entscheidungen mit Auswirkungen auf die Zukunft getroffen werden müssen – und sich viele Entscheider hier schwer tun und überfordert sehen.

VMware hat daher die Pivotal Labs geschaffen, um Unternehmen im Laufe der Projekte zu unterstützen und zu beraten. Irene Grabsdorf sieht bei diesem Verfahren, mit dem VMware beispielsweise auch Volkswagen bei der Etablierung der Digital Labs unterstützt hat, zwei zentrale Elemente als erfolgsentscheidend an. Zum einen arbeitet im Rahmen des Pairing ein VMware-Experte mit einem Mitarbeiter des Kunden über den gesamten Projektzeitraum zusammen. „Das Besondere ist, dass derjenige 1:1 das Gleiche macht.“ Hinzu kommt die Methode des Test Driven Development, wobei der Endnutzer der Software als Qualitätsfaktor und Gradmesser für den Erfolg im gesamten Prozess verstanden wird. „Das Ergebnis ist, dass die Innovation weiterhin bestehen bleibt, wenn wir aus dem Unternehmen gehen. Das Unternehmen kann mit dieser Methode in der hohen Geschwindigkeit selbstständig weitermachen.“

Kulturwandel: Agilität und Fokus auf Development

Aus dieser Herangehensweise an Innovationsprojekte ergibt sich auch eine agilere Entwicklersicht, die gleichzeitig das Risiko senkt. „Das Entwicklerteam selbst entscheidet, wann der Code ‚reif‘ für den Release ist – und nicht mehr eine Management-Ebene darüber“, erklärt Grabsdorf. Erfolgreiche Projekte reduzieren die Entscheidungszeiten im Management vorab und verschieben mehr Zeit in die Development-Ebene. Die Menschen und die Prozesse ganzheitlich zu betrachten, darin sind sich die VMware-Experten einig, ist ein zentraler Faktor für die Applikationsmodernisierung, aber auch für erfolgreiche Innovationsprojekte.

Mehr dazu sehen Sie in unserem Video zum Thema.

 

VMworld 2020: Erleben Sie 2 Tage voller Innovationen, Keynotes und Networking. Info und kostenfreie Anmeldung.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXINGLinkedIn & Youtube

Watch on YouTube


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 23/03/2019 von jschaub

Tipps zur Stärkung der Innovationskraft

Viele Führungskräfte unterschätzen das Ausmaß und die Geschwindigkeit der digitalen Transformation, die auf sie zukommt. Innovation steht auf der Agenda jedes Unternehmens. Obwohl die meisten keine Probleme mit dem Entwickeln von Strategien oder dem Ausarbeiten neuer Ideen haben, scheitern sie oft bei der Umsetzung, der Implementierung neuer Geschäftsmodelle oder der Umwandlung von Ideen in Ergebnisse.

Gepostet am 13/05/2019 von jschaub

Drei Säulen für eine neue Arbeitsweise

Die Welt wird zunehmend vernetzter, Belegschaften sind vielfältiger und vermischter. Arbeit ist nicht mehr standortabhängig – vielmehr geht es heutzutage darum, Ziele zu erreichen – egal wie und wo Sie arbeiten.
Laut des neuen IDC-Reports Becoming “Future of Work” Ready: Follow the Leaders sind heutzutage nur agile Unternehmen erfolgreich, die Innovationen und Revolutionen vorantreiben. Diejenigen, die sich nicht an die global veränderten Arbeitsweisen anpassen können, bleiben letztendlich auf der Strecke.

Gepostet am 28/11/2018 von jschaub

Wie Deutsche, Briten und Japaner zu künstlicher Intelligenz und Automatisierung stehen

Von autonomen Fahren über KI in der Medizin bis hin zu Bots in Handel und Finanzberatung: Eine aktuelle Umfrage von VMware verrät, wie man in Deutschland, Großbritannien und Japan über künstliche Intelligenz und Automatisierung denkt – und was Unternehmen bei der Einführung von Services daraus lernen können.

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy