Wahlfreiheit und Kontrolle für die öffentliche Verwaltung

Gepostet am 02/03/2020 by jschaub

Horst Robertz, Director Public Sector und Healthcare bei VMware

Wenn Verwaltungsinstitutionen ihre digitale Souveränität aufrecht erhalten wollen, können sie dies nicht autonom mit der gebotenen Sicherheit leisten. Es geht vielmehr darum, die passenden Partnerschaften mit Technologiepartnern einzugehen, um Datenschutz und vertrauenswürdige IT-Infrastruktur sicherzustellen.

Im aktuellen VMware Expert-Talk erklärt Horst Robertz, Director Public Sector und Healthcare bei VMware im Gespräch mit Christine Hensel, Director Systems Engineering,, welche Rolle das Thema der digitalen Souveränität in den nächsten Jahren in der sich wandelnden IT-Welt spielen wird. In Teil 2 spricht der Verwaltungsexperte über die Herausforderungen und zu treffenden Entscheidungen, die damit verbunden sind. Robertz erklärt, dass es nicht darum gehen kann, in jeder Hinsicht autonom zu agieren, sondern dass Staaten in Zukunft vielmehr sinnvolle Partnerschaften eingehen, um ein Maximum an Sicherheit auf nationaler Ebene gewährleisten zu können. „Die zunehmende Komplexität, die wir in den kommenden Jahren sehen werden, und die gestiegene Angriffsfläche in Sachen Sicherheit, braucht einen neuen Ansatz in der IT-Architektur. Wir müssen die Kontrolle und Souveränität aber mit flexiblen Strukturen und Automatisierung in Einklang bringen.“

VMware als unabhängiger Partner aufgestellt

VMware ist für diese vermeintliche Quadratur des Kreises gut gerüstet. Denn was bei flüchtiger Betrachtung nach einem Konflikt klingt, ist dank der durchgängig gleichen Infrastruktur bei VMware in Kombination mit der Wahlfreiheit und Kontrolle für den Nutzer gut in Einklang zu bringen. „Die Vorteile der Cloud lassen sich nutzen, ohne die Kontrolle über die Daten zu verlieren“, bringt es Horst Robertz auf den Punkt. Denn VMware ist selbst nicht als Service Provider tätig, sondern stellt zertifizierten Partnern die Produkte zur Verfügung, um beispielsweise die Cloud-Infrastruktur aufzubauen, etwa in diesem Fall bei Behörden und Verwaltungsinstanzen. „Wir stehen für Flexibilität, und für ein sicheres Ökosystem, das ich mir selbst als Verwaltungsinstitution wählen kann – in nationalen Grenzen, europaweit oder auch global.“

Mehr dazu erfahren Sie in unserem Video zum Thema.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube 

Watch on YouTube


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 22/03/2019 von jschaub

Der Umgang mit Anwendungskomplexität in einer Multi-Cloud-Welt

Wenn wir über die Auswirkungen von Technologie auf Unternehmen nachdenken, tun wir das meist in Bezug auf Plattformen und Infrastruktur: intern, extern, Cloud, Rechenzentren, Netzwerke. Wir fangen möglicherweise an, über Edge Computing nachzudenken. Gleichzeitig bewerten wir vielleicht Mehrwert und Effektivität im Hinblick auf Kostenoptimierung, Agilität, Markteinführung, Sicherheit, Compliance, Kontrolle und Auswahlmöglichkeiten. Aber möglicherweise vergessen wir dabei, dass Anwendungen viele der heutigen Geschäftsentscheidungen beeinflussen.

Gepostet am 28/11/2019 von jschaub

VMworld Europe 2019 – Ein Event der Rekorde

Die schöne spanische Stadt Barcelona war vom 4. bis 7. November Gastgeber der alljährlichen VMworld Europe, an der mehr als 13.000 Besucher teilnahmen. Zentrale Themen der Veranstaltung waren der schnelle Umstieg auf die Cloud und die Entwicklung von Impulsen in der sich rasant verändernden IT-Umgebung.

Gepostet am 26/03/2020 von jschaub

Geschäftserfolg mitten in der explosionsartigen Ausbreitung von Apps

Wir erleben derzeit eine wahre Explosion von Apps. Vor zehn Jahren waren weltweit 52 Millionen Apps verfügbar. Heute sind es 335 Millionen – und bis Ende 2024 sollen es sogar fast 750 Millionen sein. Unser Alltag wird zunehmend von digitaler Technologie geprägt: Morgens weckt uns das Smartphone, das Fitnessarmband zeichnet den morgendlichen Lauf auf, der Kaffee wird digital bestellt, wir nutzen Chats mit Kollegen und sehen uns Performance-Daten der Abteilung oder des gesamten Unternehmens an. All diese Aktivitäten werden durch Apps unterstützt, verwaltet, mit Informationen versorgt und optimiert.

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy