Wahlfreiheit und Kontrolle für die öffentliche Verwaltung

Gepostet am 02/03/2020 by jschaub
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr und möglicherweise nicht mit den neuesten Ereignissen oder neu verfügbaren Informationen auf dem neuesten Stand.

Horst Robertz, Director Public Sector und Healthcare bei VMware

Wenn Verwaltungsinstitutionen ihre digitale Souveränität aufrecht erhalten wollen, können sie dies nicht autonom mit der gebotenen Sicherheit leisten. Es geht vielmehr darum, die passenden Partnerschaften mit Technologiepartnern einzugehen, um Datenschutz und vertrauenswürdige IT-Infrastruktur sicherzustellen.

Im aktuellen VMware Expert-Talk erklärt Horst Robertz, Director Public Sector und Healthcare bei VMware im Gespräch mit Christine Hensel, Director Systems Engineering,, welche Rolle das Thema der digitalen Souveränität in den nächsten Jahren in der sich wandelnden IT-Welt spielen wird. In Teil 2 spricht der Verwaltungsexperte über die Herausforderungen und zu treffenden Entscheidungen, die damit verbunden sind. Robertz erklärt, dass es nicht darum gehen kann, in jeder Hinsicht autonom zu agieren, sondern dass Staaten in Zukunft vielmehr sinnvolle Partnerschaften eingehen, um ein Maximum an Sicherheit auf nationaler Ebene gewährleisten zu können. „Die zunehmende Komplexität, die wir in den kommenden Jahren sehen werden, und die gestiegene Angriffsfläche in Sachen Sicherheit, braucht einen neuen Ansatz in der IT-Architektur. Wir müssen die Kontrolle und Souveränität aber mit flexiblen Strukturen und Automatisierung in Einklang bringen.“

VMware als unabhängiger Partner aufgestellt

VMware ist für diese vermeintliche Quadratur des Kreises gut gerüstet. Denn was bei flüchtiger Betrachtung nach einem Konflikt klingt, ist dank der durchgängig gleichen Infrastruktur bei VMware in Kombination mit der Wahlfreiheit und Kontrolle für den Nutzer gut in Einklang zu bringen. „Die Vorteile der Cloud lassen sich nutzen, ohne die Kontrolle über die Daten zu verlieren“, bringt es Horst Robertz auf den Punkt. Denn VMware ist selbst nicht als Service Provider tätig, sondern stellt zertifizierten Partnern die Produkte zur Verfügung, um beispielsweise die Cloud-Infrastruktur aufzubauen, etwa in diesem Fall bei Behörden und Verwaltungsinstanzen. „Wir stehen für Flexibilität, und für ein sicheres Ökosystem, das ich mir selbst als Verwaltungsinstitution wählen kann – in nationalen Grenzen, europaweit oder auch global.“

Mehr dazu erfahren Sie in unserem Video zum Thema.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube 

Watch on YouTube


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 23/03/2018 von marcoa

Sicherheitsperspektiven: Wie unsere Partner die Sicherheit in einer sich radikal verändernden Geschäftswelt sehen

Heutige Sicherheitslösungen und sich verändernde Geschäftsmodelle eröffnen neue Möglichkeiten und mehr Komplexität, aber auch die Tür für potenzielle Schwachstellen. Die VMware-Partner IBM, Computacenter, Softcat und OVH geben ihre Perspektive auf die IT-Sicherheit und auf eine IT-Industrie, die sich ändern muss

Gepostet am 20/12/2018 von jschaub

Warum Deutschland seine Innovationskultur aufs Spiel setzt – und was wir dagegen tun können

Beitrag von Matthias Schorer, Lead Business Development Manager, IoT, EMEA bei VMware  Man kann wohl mit Fug und Recht sagen, dass Deutschland einmal das Land der Erfinder und Entwickler war. Vom Dieselmotor bis zur Zündkerze, vom Aspirin bis zur Zahnpasta, vom Spreizdübel bis zum Radar – alles Erfindungen, die die Welt veränderten. Doch heute ist es […]

Gepostet am 16/09/2019 von jschaub

Ein besserer Ansatz für die IT-Sicherheit

Trotz der branchenweit verstärkten Konzentration auf IT-Sicherheit ist laut unserer gemeinsamen Studie mit Forbes Insights nur ein Viertel der Führungskräfte im EMEA-Raum von seiner aktuellen Cyber-Security-Strategie überzeugt. Nicht einmal ein Fünftel (18%) glaubt daran, dass Mitarbeiter und Fachkräfte entsprechende Sicherheitsprobleme bewältigen können.

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy