VMware im Gartner Magic Quadrant für Unified Endpoint Management-Tools 2019 als einer der führenden Anbieter genannt

Gepostet am 12/09/2019 by jschaub

Zum zweiten Mal in Folge wurde VMware im Gartner Magic Quadrant für Unified Endpoint Management-Tools als einer der führenden Anbieter genannt. Wir sind stolz auf diese Auszeichnung, da sie in unseren Augen unsere bedeutende Rolle hinsichtlich des Wechsels unserer Kunden von isolierten Tools für Mobile Device Management (MDM) und PC-Management (PCLM/CMT) zu einer einheitlichen UEM-Plattform widerspiegelt.

VMware Workspace ONE hat sich seit den Zeiten von AirWatch deutlich weiterentwickelt und bietet nicht mehr nur Mobile Device Management, sondern unterstützt nun jede Anwendung und jedes Gerät. Darüber hinaus bietet Workspace One IoT-Gerätemanagement für PCs und Workspaces sowie echtes UEM. Seit der letztjährigen Einführung von Workspace ONE Intelligence können Kunden Daten nun u. a. geräte-, anwender-, anwendungs- und netzwerkübergreifend aggregieren und korrelieren. Mithilfe dieser Informationen können Kunden IT-Kosten senken, die Sicherheit verbessern und die Anwendererfahrung optimieren. Diese Funktionen (und viele weitere!) machen das UEM-Angebot von VMware noch attraktiver.

Da es sich hierbei um einen UEM-Report handelt, liegt der Schwerpunkt auf der Robustheit von PC-Managementfunktionen. VMware machte die Erfahrung, dass Kunden zwei wichtige Voraussetzungen oft übersehen, wenn UEM für das Management von Windows 10-PCs in Betracht gezogen wird. Dazu zählen

  1. Lücken bei CMT-Funktionen, die nicht durch das zugrunde liegende MDM-Framework von Windows 10 geschlossen werden,
  2. Tools für die Migration aus der Legacy-CMT-Umgebung zu UEM, insbesondere Microsoft System Center Configuration Manager (SCCM).

 

Workspace ONE schließt die Lücken zwischen dem Funktionsspektrum herkömmlicher CMT-Tools und den Funktionen des nativen MDM-Frameworks von Windows 10, da alle MDM-Funktionen unterstützt und anschließend neue Funktionen entwickelt werden, um diese Lücken zu schließen. Kein SCCM-Administrator möchte auf modernes Management umsteigen und dabei auf Richtlinien und Workloads verzichten müssen. VMware hat diese Lücke durch in Workspace integrierte Unterstützung für 100 % aller GPOs, Paketierung und Verteilung von Win32-Software, einen einheitlichen App-Katalog für SaaS-, UWP- und Win32-Anwendungen usw. beseitigt. Darüber hinaus ermöglicht Workspace ONE AirLift die automatisierte Migration von SCCM oder das gemeinsame Management mit SCCM und Workspace ONE.

AirLift ist ein Tool, das automatisch eine Verbindung zu SCCM herstellt und Erfassungen, Geräte, Richtlinien und Anwendungen von SCCM in Workspace ONE migriert. Dadurch werden die manuelle Konfiguration der Organisationsstruktur, die Gerätemigration zu UEM, die Neupaketierung von Win32-Anwendungen und die GPO-Übertragung vereinfacht. Dies bedeutet enorme Zeiteinsparungen für die IT, wenn auf ein Co-Management-Modell mit UEM und CMT umgestellt oder vollständig zu UEM migriert wird. Jedes IT-Team, das für das Management von Windows-PCs auf UEM umsteigen möchte, sollte solche Funktionen zur Migrationsautomatisierung in die Voraussetzungen aufnehmen.

Microsoft hat die UEM-Möglichkeiten von Workspace ONE für Win10 und unseren Kundenstamm bereits erkannt. Im Mai gaben Microsoft und VMware auf der Dell Technology World ihre Partnerschaft bei Workspace ONE und Office 365, Intune und AzureAD bekannt. In diesem Zusammenhang würdigte Microsoft Workspace ONE als Koexistenzpartner für SCCM beim modernen Management von Windows 10-Geräten und gewährte VMware Zugriff auf verschiedene APIs und Tools.

Bemerkenswert an diesem UEM-Report ist, dass der Schwerpunkt auf allen verschiedenen Gerätetypen liegt – Mobilgeräte, PCs, IoT usw. Unternehmen stellen sich der Herausforderung, die Heterogenität mit sich bringt. Den Unternehmen geht es dabei nicht nur darum, dass Geräte Dienste, Sicherheitstools, IT-Servicemanagement usw. identifizieren und darauf zugreifen können. Die Berücksichtigung heterogener Kundeninvestitionen ist ein Grundpfeiler der Workspace ONE-Plattform. Heute freuen wir uns, unseren Kunden Integrationen für derart viele ihrer wichtigen IT-Investitionen anbieten zu können.

Wir sind der Ansicht, dass Workspace ONE die beste Wahl für eine langfristig ausgelegte digitale Arbeitsplatzplattform ist, die das Management all Ihrer Geräte und Anwendungen optimiert, eine hervorragende Anwendererfahrung ermöglicht und Ihre allgemeineren IT-Investitionen miteinbezieht. Wir freuen uns, dass wir im Gartner Magic Quadrant zum zweiten Jahr in Folge als einer der führenden Anbieter für UEM-Tools gewürdigt wurden.

Quelle: Gartner, Magic Quadrant for Unified Endpoint Management Tools, Chris Silva, Manjunath Bhat, Rich Doheny, Rob Smith, 06. August 2019

Gartner unterstützt keine der in seinen Forschungspublikationen dargestellten Anbieter, Produkte oder Serviceleistungen und empfiehlt Technologieanwendern nicht, sich auf die Anbieter mit den höchsten Bewertungen oder besten Beurteilungen zu beschränken. Die Forschungspublikationen von Gartner geben die Meinungen der Forschungsabteilung von Gartner wieder und dürfen nicht als Tatsachenfeststellungen verstanden werden. Gartner schließt jegliche ausdrückliche oder stillschweigende Haftung in Bezug auf diese Studie sowie jegliche Garantie der Marktfähigkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck aus.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube 


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 16/12/2019 von jschaub

Das Unternehmen Harro Höfliger steigert Produktivität mit VMware vSAN auf Fujitsu PRIMEFLEX

Harro Höfliger ist ein Entwickler und Hersteller von Produktions- und Verpackungsanlagen, der zudem Consulting-Services und andere Dienstleistungen für den gesamten Produktlebenszyklus anbietet. Zu den Kunden des mittelständischen Unternehmens gehören pharmazeutische und medizintechnische Betriebe sowie Markenhersteller von Verbraucher- und Haushaltsprodukten. Die Maschinen und Technologien des Unternehmens decken jede Industrialisierungsstufe ab, von der Entwicklung bis zur Produktion.

Gepostet am 05/08/2019 von jschaub

VMware Cloud on AWS: Bereiten Sie eine gute Basis: Teil 1

Kunden nutzen ihre On-Premises-Infrastruktur bereits seit vielen Jahren. Das heutige Zeitalter der digitalen Transformation erfordert jedoch Innovationen und die Bereitstellung moderner Infrastrukturen. Aus diesem Grund wenden sie sich der Public Cloud zu, die Vorteile hinsichtlich Innovationen, Skalierbarkeit, Kosteneinsparungen usw. bietet. Gleichzeitig möchten sie jedoch ihre On-Premises-Infrastruktur behalten und die Vorteile beider Welten vereinen. Mithilfe von Hybrid Cloud-Infrastrukturen lassen sich Silos beseitigen und die On-Premises-Infrastruktur in die Public Cloud integrieren.

Gepostet am 24/03/2019 von jschaub

Fünf Gründe, warum die Cloud CIOs helfen kann, die Lücke zwischen Innovation und Umsetzung zu schließen

Innovation ist Trumpf. Angesichts steigender Erwartungen und starker Konkurrenten in der digitalen Geschäftswelt müssen Unternehmen dringend Innovationen entwickeln, um ihr Business zu schützen und zukünftiges Wachstum zu ermöglichen. Doch in vielen Unternehmen hapert es mit der Umsetzung. Nehmen wir Xerox, Kodak, Nokia. Allesamt große Namen, die Schwierigkeiten hatten, sich an die veränderten Anforderungen des Marktes anzupassen. Interessanterweise beschäftigten diese Unternehmen sich oft als Erste mit den neuesten Trends, konnten die Innovationen jedoch nicht erfolgreich umsetzen und mußten anderen den Vortritt lassen. Warum?

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy