Hohe Sicherheit und Effizienz durch Operational Excellence beim Schweizer IT-Serviceanbieter GILAI

Gepostet am 16/05/2019 by jschaub
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr und möglicherweise nicht mit den neuesten Ereignissen oder neu verfügbaren Informationen auf dem neuesten Stand.

In der Schweiz gibt es 26 einzelne kantonale Behörden, die jeweils personenbezogene Informationen der ansässigen Bürger speichern, einschließlich Gesundheits-, Finanz- und Arbeitgeberdaten. Jede von ihnen sammelt und verteilt wöchentlich Zehntausende Informationssätze und Zahlungen und hat andere Vorschriften für das Datenmanagement. Die IT-Sicherheit stellt dabei eine enorme Herausforderung dar.

Diese Beschreibung bezieht sich auf die Marktsituation für Berufsunfähigkeitsversicherungen in der Schweiz. GILAI ist der IT-Serviceanbieter von 19 der 26 Schweizer Kantonen. Von Private Clouds über virtuelle Desktops bis zu E-Learning-Tools bietet das Unternehmen ein vollständiges Produktportfolio an. Es muss außerdem sicherstellen, dass die Daten unterschiedlicher Kantone getrennt bleiben.

GILAI nutzt dafür VMware NSX Data Center, VMware vRealize Automation und VMware vRealize Network Insight.

Durch VMware-Lösungen ist GILAI in der Lage, die einzelnen Kundennetzwerke zu segmentieren. Es besteht kein Risiko, dass sensible Daten zwischen einzelnen Behörden übertragen werden. GILAI wird allen kantonalen und bundesweiten Richtlinien gerecht. So wird das Ansehen des Unternehmens geschützt und die Integration künftiger Kunden vereinfacht (GILAI ist seit 2012 um das Doppelte gewachsen).

Aber nicht nur das. VMware vereinfacht das IT-Management, damit GILAI sich nicht mit Problemen der Netzwerksicherheit befassen muss. Die Mitarbeiterzahl von GILAI ist stabil geblieben, während sich die Zahl der angebotenen Services vervielfacht hat. Durch diese Effizienzsteigerung kann sich das Unternehmen ganz auf seine Kunden konzentrieren und hat beste Voraussetzungen für proaktives Handeln.

CIO Sandro Lensi sagt dazu: „Unser Ziel ist eine gesteigerte betriebliche Effizienz und eine möglichst schnelle Bereitstellung hochverfügbarer IT-Services. Heute können wir Desktops in Minutenschnelle und Server innerhalb kürzester Zeit bereitstellen. Wir entwickeln uns immer weiter. Stillstand ist nicht akzeptabel.“

Sandro Lensi erzählt in diesem Video mehr.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube #AgentsOfChange


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights, Referenzberichte

Schlagwörter: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 15/08/2019 von jschaub

VMware Cloud on AWS: Bereiten Sie eine gute Basis – Teil 3: Erweiterung der On-Premises-Infrastruktur in die Cloud

Im ersten Blog-Beitrag dieser Serie wurden VMware Cloud on AWS und die wichtigsten kundenorientierten Anwendungsbereiche vorgestellt. Im zweiten Blog-Beitrag dieser Serie wurden Anwendungsbereiche für die Cloud-Migration im Detail erläutert. Im dritten Teil dieser Serie wird der zweite Anwendungsbereich näher erläutert: Rechenzentrumserweiterung: – die Erweiterung Ihrer On-Premises-Infrastruktur in die Cloud mit VMware Cloud on AWS.

Gepostet am 31/08/2018 von jschaub

Digitalisierung im Mittelstand: „Ausprobieren, welche Lösungen zum Unternehmen passen“

Digitale Transformation ist nicht nur ein Thema für Großkonzerne. Gerade mittelständische Unternehmen können durch Digitalisierungsmaßnahmen einen echten Effizienzgewinn erfahren. Oft tun sich Familienunternehmen im Mittelstand leichter mit der Schaffung digitaler Prozesse – und erreichen so schnelle Erfolge.

Gepostet am 29/08/2019 von jschaub

Zehn Gründe, warum Sie dieses Jahr nicht an der VMworld teilnehmen sollten

Die VMworld kommt mit großen Schritten auf uns zu. In etwas mehr als drei Monaten, vom 4. bis zum 7. November, findet in Barcelona die VMworld 2019 Europe statt. Das ist unsere elfte VMworld, und es verspricht die bisher größte zu werden.
Zehntausende Experten, Vordenker, Partner, Fachleute und Mitarbeiter, die sich gemeinsam fortbilden, sich austauschen und vernetzen.
Das klingt doch schrecklich, oder?
Es klingt sogar so schlimm, dass wir Ihnen lieber zehn Gründe verraten, warum Sie die VMworld dieses Jahr nicht besuchen sollten.

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy