Hohe Sicherheit und Effizienz durch Operational Excellence beim Schweizer IT-Serviceanbieter GILAI

Gepostet am 16/05/2019 by jschaub
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr und möglicherweise nicht mit den neuesten Ereignissen oder neu verfügbaren Informationen auf dem neuesten Stand.

In der Schweiz gibt es 26 einzelne kantonale Behörden, die jeweils personenbezogene Informationen der ansässigen Bürger speichern, einschließlich Gesundheits-, Finanz- und Arbeitgeberdaten. Jede von ihnen sammelt und verteilt wöchentlich Zehntausende Informationssätze und Zahlungen und hat andere Vorschriften für das Datenmanagement. Die IT-Sicherheit stellt dabei eine enorme Herausforderung dar.

Diese Beschreibung bezieht sich auf die Marktsituation für Berufsunfähigkeitsversicherungen in der Schweiz. GILAI ist der IT-Serviceanbieter von 19 der 26 Schweizer Kantonen. Von Private Clouds über virtuelle Desktops bis zu E-Learning-Tools bietet das Unternehmen ein vollständiges Produktportfolio an. Es muss außerdem sicherstellen, dass die Daten unterschiedlicher Kantone getrennt bleiben.

GILAI nutzt dafür VMware NSX Data Center, VMware vRealize Automation und VMware vRealize Network Insight.

Durch VMware-Lösungen ist GILAI in der Lage, die einzelnen Kundennetzwerke zu segmentieren. Es besteht kein Risiko, dass sensible Daten zwischen einzelnen Behörden übertragen werden. GILAI wird allen kantonalen und bundesweiten Richtlinien gerecht. So wird das Ansehen des Unternehmens geschützt und die Integration künftiger Kunden vereinfacht (GILAI ist seit 2012 um das Doppelte gewachsen).

Aber nicht nur das. VMware vereinfacht das IT-Management, damit GILAI sich nicht mit Problemen der Netzwerksicherheit befassen muss. Die Mitarbeiterzahl von GILAI ist stabil geblieben, während sich die Zahl der angebotenen Services vervielfacht hat. Durch diese Effizienzsteigerung kann sich das Unternehmen ganz auf seine Kunden konzentrieren und hat beste Voraussetzungen für proaktives Handeln.

CIO Sandro Lensi sagt dazu: „Unser Ziel ist eine gesteigerte betriebliche Effizienz und eine möglichst schnelle Bereitstellung hochverfügbarer IT-Services. Heute können wir Desktops in Minutenschnelle und Server innerhalb kürzester Zeit bereitstellen. Wir entwickeln uns immer weiter. Stillstand ist nicht akzeptabel.“

Sandro Lensi erzählt in diesem Video mehr.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube #AgentsOfChange


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights, Referenzberichte

Schlagwörter: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 17/08/2020 von jschaub

„New Work“ mit der SoCura: sicheres mobiles Arbeiten für Wohlfahrt, Kirche und Gesundheitswesen dank VMware

Die Digitalisierung ist auch in Wohlfahrt, Kirche und Gesundheitswesen auf dem Vormarsch. Die SoCura GmbH positioniert sich in diesem Bereich als Vorreiter und strategischer Berater. Die SoCura ist eine Tochtergesellschaft des Malteser Verbundes und Anbieter von Buchhaltungs-, IT- und Personal-Services für Organisationen aus den Bereichen Wohlfahrt, Kirche und Gesundheitswesen. Neben dem Hauptkunden Malteser unterstützt das Unternehmen mit 350 Mitarbeitern an drei Standorten auch diverse Caritas-Verbände und Bistümer. Kerngeschäft bilden die beiden Cloud-Produkte der SoCura: Die Malteser Private Cloud (MPC) und die Wohlfahrt.Cloud (WFC). Die SoCura betreibt für seine Kunden Endgeräte- und Mobilfunk-Support, wobei alle Geräte (egal ob geleast oder gekauft) zur Verfügung gestellt und komplett verwaltet werden. Im Bereich Applikationen betreibt die SoCura u.a. Systeme wie SAP, das Krankenhausinformationssystem ORBIS und Vivendi als Dokumentationssystem für Sozial- und Pflegedienste sowie Hausnotrufsysteme.

Gepostet am 31/10/2019 von jschaub

Die Zukunft erleben in Cloud City, VMworld Europe 2019

Besuchen Sie die VMworld Europe 2019 in Barcelona und erleben Sie das Neueste im Bereich Enterprise-gestaltender Cloud-Technologie in Cloud City, der futuristischen Installation für interaktive Demos, Workshops, Giveaways und mehr. Cloud City bietet Frage-Sessions und wertvolle praxisorientierte Schulungen. Außerdem führen Experten für Cloud-Innovationen durch die neuesten Entwicklungen der Cloud-Technologie, mit denen Sie Ihr Unternehmen erfolgreich transformieren

Gepostet am 24/06/2019 von jschaub

Die Verbindung zwischen Unternehmensmobilität und DSGVO-Compliance

Die Allgemeine Datenschutzverordnung (DSGVO) ist ein neues europäisches Gesetz, das im Mai 2018 in Kraft getreten ist. Die DSGVO gilt für alle Unternehmen, die unabhängig von ihrem physischen Standort, personenbezogene Daten von europäischen Bürgern erheben, bearbeiten und / oder speichern. Zu den personenbezogenen Daten gehören Information zu Endbenutzer, Mitarbeiter, Partner und potenzielle Kunden auf Computern, Mobilgeräten, Servern, E-Mails, Verläufen, Nachverfolgung usw.

Da digitale Daten in unserer ultravernetzten Welt allgegenwärtig sind, sind alle Organisationen von dieser Verordnung betroffen.

Dies ist ein Auszug aus dem Whitepaper „Mobiler Datenschutz: Risikoanalyse, rechtliche Rahmenbedingungen und Vorbeugung von Verstößen“ des führenden Anbieters für mobile Sicherheit, Pradeo. 

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy