Effektiver Schutz mit Mobile Threat Defense

Gepostet am 23/05/2019

Gastblog von Vivien Raoul, CTO, Pradeo

Da die Arbeitsplätze immer mobiler werden, müssen Unternehmen ihre Sicherheitsstrategien anpassen, um ihre Benutzer zu schützen. Mobilität ist ein an sich ambivalentes Phänomen zwischen einem unbestreitbaren Produktivitäts- und Flexibilitätsgewinn für die Arbeitnehmer und einer großen Sicherheitslücke für die IT. Dieses Dilemma schafft den Durchbruch für Mobile Threat Defense-Lösungen, um einen brandneuen Ansatz für die Sicherung einer sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft anzubieten.

Vom Mobile Device Management zum Mobilen Echtzeitschutz

Die EMM-Plattformen (Enterprise Mobility Management) wie VMware Workspace ONE (powered by Airwatch) bilden die Grundlage der Strategie für den digitalen Arbeitsbereich. Diese Plattformen helfen Unternehmen dabei, die Kontrolle über die Geräteverwaltung zu erlangen und eine sicherere, konformere Umgebung zu gestalten. EMM entwickelt sich zu Unified Endpoint Management (UEM). Diese Entwicklung unterstützt die IT bei der Verwaltung mehrerer Arten von Geräten und Apps auf einer einheitlichen Plattform mit modernem Management.

Angesichts der zunehmenden Bedrohungen, Malware und Sicherheitslücken im Mobilfunk haben Mobile Threat Defense-Lösungen das Mobilitätsumfeld betreten, um einen innovativen Ansatz für die mobile Sicherheit zu entwickeln und EMM- und UEM-Plattformen zu ergänzen. Die Bedrohungen müssen auf Geräten dynamisch erkannt und Sicherheitsdaten verarbeitet werden, um neue Angriffsschema zu identifizieren. Bei der Verwendung von Mobile Threat Defense ist die Genauigkeit der Erkennung der Grundstein für die Wirksamkeit des Schutzes.

Pradeo ist ein führender Anbieter von Mobile Threat Defense und ein Experte für mobile Sicherheit sowie Mitglied der VMware Mobile Security Alliance. Pradeo hat eine einzigartige Engine für künstliche Intelligenz entwickelt, die Milliarden von Sicherheitsartefakten verarbeitet, um Schlussfolgerungen zu ziehen und eine effiziente Strategie für Mobile Threat Defense zu entwickeln. Mobiles Management und Schutz sind untrennbar miteinander verbunden, und sowohl Pradeo als auch AirWatch haben eine Integration entwickelt, um Kunden ein nahtloses Management der mobilen Sicherheit zu bieten. Um die mobile Belegschaft proaktiv zu schützen, steht VMware Airwatch-Benutzern die Pradeo Security-Technologie durch die Integration mit Pradeo’s Mobile Threat Defense-Lösung zur Verfügung.

5 Schlüsselfaktoren für den Erfolg von Mobile Threat Defense

Die Auswahl einer wirksamen Lösung zum Schutz vor mobilen Bedrohungen sollte die folgenden Anforderungen erfüllen:

360 °-Abdeckung: Mobile Bedrohungen können über mobile Anwendungen, Netzwerke und das Betriebssystem der Geräte in Unternehmensumgebungen eindringen. Um den Schutz mobiler Geräte vollständig zu gewährleisten, müssen alle diese Eintrittspunkte gesichert sein.

Echtzeitschutz: Der Status mobiler Geräte ändert sich ständig, und nur ein Echtzeit-Gerätescan, der von einem Agenten auf dem Gerät durchgeführt wird, kann den Schutz einer mobilen Flotte vollständig gewährleisten.

Genauigkeit: Eine leistungsstarke Erkennungsfunktion ist die Grundlage des mobilen Sicherheitsprinzips. Durch eine genaue Erkennung werden Fehlalarme reduziert und Zero-Day-Angriffe besser erkannt und verhindert.

Flexibilität: Da die Nutzung von Mobilität zunimmt und die Produktivität erhöht wird, benötigen CISO, IT und Mitarbeiter agile und flexible Lösungen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Eine Mobile Threat Defense-Lösung sollte autonom und an alle Umgebungen (Android, iOS usw.) anpassbar sein und sich in eine führende EMM- oder UEM-Lösung integrieren lassen.

Anpassung: Datenschutzbestimmungen, Branchenanforderungen und interne Sicherheitsrichtlinien unterscheiden sich von Organisation zu Organisation. Daher ist die Anpassung der Lösung von entscheidender Bedeutung für ihre Wirksamkeit.

Leitfaden zur Mobile Threat Defense

Um dieses Thema weiter zu untersuchen, hat Pradeo einen Leitfaden zur mobilen Bedrohungsabwehr veröffentlicht, der sich mit den wichtigsten Fragen befasst, die bei der Planung der mobilen Sicherheit zu stellen sind:

  • Was sind die Grundlagen der mobilen Bedrohungsabwehr?
  • Warum werden vorhandene Sicherheitsgrenzen bei der Abwehr mobiler Bedrohungen nicht eingehalten?
  • Was kann man von einer Mobile Threat Defense Lösung erwarten und welche Gefahren sind zu vermeiden?

Weitere Informationen zu Pradeo finden Sie unter pradeo.com. Weitere Informationen zu AirWatch und VMware finden Sie unter vmware.com.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube 


Kategorie: Mobility, Sicherheit

Schlagwörter: , ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 16/01/2020 von jschaub

Warum Sicherheitsthemen ganz oben auf der Agenda stehen

Bei VMware ist man sich der zukünftigen Herausforderungen, die durch Containerisierung und IoT-Devices auf Unternehmen zukommen, bewusst. VMware hat nicht nur kürzlich eine größere Akquisition in diesem Umfeld bekannt gegeben, sondern auch im Unternehmen selbst die Zahl an Sicherheitslösungen reduziert.

2 Minuten Lesezeit
Gepostet am 27/03/2019 von jschaub

Transformieren Sie Ihre Hardware durch Software

Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden wissen wir bei VMware, dass viele von ihnen auch strategische Partner von Cisco sind. Seit Jahren hören wir, dass sie beide Technologien gerne kombiniert einsetzen würden. 

Es ist kein Geheimnis, dass Netzwerke am besten funktionieren, wenn Hardware und Software zusammenarbeiten. Es geht uns nicht darum, Sie zum Abschaffen von Hardware zu überreden. Physische Infrastruktur ist immer noch wichtig, kann alleine allerdings nicht den proaktiven Sicherheitsansatz für Ihre Daten bieten, den Sie für Operational Excellence brauchen. Tatsächlich zahlen sich Ihre bestehenden Hardware-Investitionen besser aus, wenn Sie Ihr Netzwerk softwarezentriert konzipieren und so das Beste beider Welten genießen. 

2 Minuten Lesezeit
Gepostet am 02/12/2019 von jschaub

Mehr Sicherheit für eine moderne öffentliche Verwaltung

Die Verwaltung steht in den nächsten Jahren vor einer riesigen Herausforderung: Sie muss die digitale Souveränität des Staates wahren und die ihr anvertrauten persönlichen Daten der Bevölkerung schützen, zugleich aber auch trotz Fachkräftemangel modernere Verwaltungsstrukturen schaffen.

4 Minuten Lesezeit

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy