Workspace ONE: Eine Plattform-Lösung für alle Anwendungen und Endgeräte

Gepostet am 08/04/2019 by jschaub
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr und möglicherweise nicht mit den neuesten Ereignissen oder neu verfügbaren Informationen auf dem neuesten Stand.

Ralf Gegg, Senior Director End User Computing

Die große Zahl an unterschiedlichen Anwendungen und Geräten, die in Unternehmen vorkommen, stellen eine Herausforderung für die IT-Abteilung dar. Mit Workspace ONE stellt VMware einen Plattform-Ansatz zur Verfügung, der die Einhaltung zentraler Richtlinien über eine einzige Konsole ermöglicht.

Auch wenn die Chancen und Potenziale des digitalen Arbeitsplatzes einfach zu benennen sind, schauen Unternehmen gerade in der heutigen Zeit vor allem auch auf Kostenstrukturen und Management-Workflows in diesem Zusammenhang. Im Rahmen des VMware Experts-Talk spricht Christian Gehring, Director Systems Engineering von VMware Deutschland, mit Ralf Gegg, dem Leiter End User Computing bei VMware Deutschland über dieses wichtige Thema.

Der EUC-Experte zeigt auf, wie nachhaltig sich die Arbeitswelt in den letzten fünfzehn Jahren gewandelt hat:  „Früher hatte der Nutzer kaum Gestaltungsspielraum und die IT-Abteilung war der Gralshüter eines hoch standardisierten Arbeitsplatzes.“ Doch diese früher vor allem aus Kostengründen nötige Standardisierung hat sich inzwischen grundlegend gewandelt. „Heute geben Companies den Mitarbeitern mehr Flexibilität und eröffnen ihnen in den Unternehmen mehr Möglichkeiten. Das bringt jedoch einen hohen Grad an Komplexität mit sich – eine echte Herausforderung für jede Unternehmens-IT“, sagt Gegg.

Das führt dazu, dass in vielen Unternehmen eine große Zahl an unterschiedlichen Verwaltungs-Tools Einzug gehalten hat – wobei jede Richtlinie im schlimmsten Fall an vielen unterschiedlichen Stellen umzusetzen ist. Der VMware-Plattform-Ansatz auf der Basis von VMware Workspace ONE ermöglicht dagegen, alle Arten und Formen von Endgeräten über eine einzige Konsole zu managen und sämtliche Richtlinien zentral umzusetzen. Das bedeutet beispielsweise, dass sich bestimmte Anwendungen unterbinden lassen, wenn sie den Compliance-Richtlinien des Unternehmens entgegen laufen. Unternehmen haben dabei im Übrigen die gesamte Bandbreite an Möglichkeiten, die Lösung zu betreiben: Neben dem Betrieb im eigenen Rechenzentrum, sofern das die Compliance erfordert, bietet sich auch ein Cloud-Betrieb oder eine Hybrid-Lösung an. Egal wie das Unternehmen die Plattformlösung betreibt, lassen sich dadurch immense Kosteneinsparungen und Synergieeffekte erzielen.

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube. #VMwExpertTalk

Watch on YouTube


Kategorie: Neuigkeiten & Highlights

Schlagwörter: ,

Ähnliche Artikel

Gepostet am 23/05/2019 von jschaub

Effektiver Schutz mit Mobile Threat Defense

Da die Arbeitsplätze immer mobiler werden, müssen Unternehmen ihre Sicherheitsstrategien anpassen, um ihre Benutzer zu schützen. Mobilität ist ein an sich ambivalentes Phänomen zwischen einem unbestreitbaren Produktivitäts- und Flexibilitätsgewinn für die Arbeitnehmer und einer großen Sicherheitslücke für die IT. Dieses Dilemma schafft den Durchbruch für Mobile Threat Defense-Lösungen, um einen brandneuen Ansatz für die Sicherung einer sich ständig weiterentwickelnden Bedrohungslandschaft anzubieten.

Gepostet am 20/02/2018 von blogsadmin

Wie Mobilität und Flexibilität Mitarbeiter stark macht

Am Beispiel der Deutschen Bahn-Tochter DB Systel erläutert Annette Maier, wie gemeinsam mit VMware ein Konzept für eine völlig neue Zusammenarbeit entwickelt wurde. Durch den demokratischen Zugang zur Technologie verbesserte sich das Nutzer-Erlebnis und die Produktivität der Mitarbeiter deutlich.

Gepostet am 19/08/2019 von jschaub

Wie sich Legacy-IT und Cloud-Umgebungen vereinen lassen

Das Software-Defined Datacenter von VMware ist eine innovative Möglichkeit, um den gestiegenen Herausforderungen und dem höheren Wettbewerbsdruck in den Unternehmen zu begegnen. Dabei lassen sich etablierte Rechenzentrumsstrukturen mit unterschiedlichen Varianten der Cloud in Einklang bringen.

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy