Arbeitsplatz 2018?!

Gepostet am 09/08/2018
HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieser Artikel ist älter als ein Jahr und möglicherweise nicht mit den neuesten Ereignissen oder neu verfügbaren Informationen auf dem neuesten Stand.

Die aktuelle Kampagne thematisiert den digitalen Arbeitsplatz und hinterfragt dabei den Status Quo! Es geht um mobiles und zeitversetztes Arbeiten, um Effizienz im Umgang mit IT-Systemen sowie um Shadow-IT. 

In kurzen 30-Sekunden-Spots wird auf unterhaltsame Weise jeweils ein anderer Arbeitsalltag skizziert. 

Die Vision des Digitalen Arbeitsplatzes von VMware sieht anders aus. 

Wie? Sehen Sie es hier

 

Lesen Sie hier, wie flexibles Arbeiten die Produktivität steigert.

Lesen Sie hier einen Beitrag zum Thema “Remote Work Security”

Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXING, LinkedIn & Youtube

Watch on YouTube


Kategorie: Mobility

Schlagwörter:

Ähnliche Artikel

Gepostet am 08/06/2018 von marcoa

Meine Lieblings-Apps: Mit diesen Apps und Services lässt sich der Alltag leichter organisieren

Was sind die Handy-Anwendungen, die das tägliche Leben wirklich einfacher machen? Annette Maier möchte Ihnen einen Blick auf ihren Smartphone-Bildschirm ermöglichen. Hier erfahren Sie, welche Apps für Annette besonders wichtig sind und ihren Arbeitsalltag erleichtern und welche Apps sie auch in ihrer Freizeit nicht mehr missen möchte.

4 Minuten Lesezeit
Gepostet am 08/01/2019 von jschaub

Spotlight on: Der digitale Arbeitsplatz der Zukunft

Unsere Tätigkeit ist vor allem darauf ausgerichtet, die Basis für die Digitalisierung zu entwickeln. Der digitale Arbeitsplatz unterscheidet sich ein wenig davon. Er ist das Endergebnis und bietet Anwendern die Möglichkeit, jederzeit und überall zu arbeiten, ohne das Unternehmen zu gefährden.

3 Minuten Lesezeit
Gepostet am 31/01/2017 von blogsadmin

Mobile First: Wann arbeiten endlich alle mobil?

Jederzeit und an jedem Ort arbeiten zu können – das soll die Zukunft des Arbeitsplatzes sein. Dennoch ist dieses in vielen deutschen Unternehmen bisher kaum möglich. Es stellt sich daher die Frage, warum alle von „Mobile First“ sprechen, doch fast niemand diesen Anspruch umsetzt? Woran scheitert die Umsetzung bislang? Und welche Herausforderungen gibt es dabei?

3 Minuten Lesezeit

Kommentare

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses cookies to improve the user experience. By using this site you agree to the privacy policy