Kundenreferenzen Neueste Blogartikel

Schutz der Produktion vor modernen digitalen Bedrohungen

Die digitale Transformation hat neue Einnahmequellen für den Mediensektor entstehen lassen. Gleichzeitig hat sie aber auch neue Bedrohungen hervorgebracht. Als Woche-Pass durch einen Systemausfall fast wertvolle Umsätze entgangen wären, entschied das Unternehmen sich für eine DRaaS-Lösung (Disaster Recovery as a Service) von VMware, um sich in Zukunft besser zu schützen.

Die Industrie 4.0 hat einige Branchen vorangebracht und andere revolutioniert. Und die Medien fallen definitiv in die zweite Kategorie. Der schweizerische Verlag Woche-Pass ist ein Paradebeispiel für die positiven Auswirkungen der Digitalisierung auf Wachstum und Diversifizierung.

Gegründet wurde das Unternehmen in den 1970er Jahren als Druckerei. In den 1980er Jahren ging es dann dazu über, einen regionalen Veranstaltungsführer zu veröffentlichen, der dann 2016 durch eine digitale Ausgabe ergänzt wurde. Hinter den Kulissen hat das Unternehmen eine digitale Revolution erlebt: Im Keller stehen große Server mit allen benötigten Daten für das Design und den Druck von mehr als 200 Seiten pro Ausgabe.

Dank der digitalen Transformation konnte Woche-Pass zwar neue Kanäle erschließen, gleichzeitig sind dadurch aber auch neue Schwachstellen entstanden. Jeder Systemausfall könnte die nächste Veröffentlichung gefährden. Das musste das Unternehmen im Jahr 2021 am eigenen Leib erfahren.

Die Kosten von Ausfällen der Unternehmensinfrastruktur

Montag ist ein wichtiger Tag für Woche-Pass. An diesem Tag ist Anzeigenschlusses. Und er ist der denkbar ungünstigste Tag für einen Systemausfall. Aber genau das ist dem Unternehmen passiert. Als es passierte, hatte Woche-Pass bereits in eine Disaster-Recovery-Lösung investiert, um seinen Betrieb vor technischen Problemen zu schützen. Die Lösung ließ aber die RAIDs volllaufen und führte damit zu einer Überlastung der Hauptinfrastruktur. Da die DR-Site nie richtig getestet wurde, gelang es nicht, alle Dienste hochzufahren.

Woche-Pass schaffte es zwar, die Wochenausgabe zu veröffentlichen. Dem CEO, Adrian Hess, war aber schmerzlich bewusst, wie knapp die Rettung noch gelang. „Hätten wir das nicht lösen können, wäre uns ein Umsatz von bis zu 150.000 CHF entgangen“, erinnert sich Hess. „Die Schädigung unseres Rufs wäre unser Todesurteil gewesen. Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen. Wir haben ein Jahr lang für dieses System bezahlt und es hat überhaupt nicht funktioniert.“

Es dauerte fast eine Woche, bis Woche-Pass wieder voll funktionsfähig war. Hess nahm diesen Warnschuss ernst und entschied sich, nach einem besseren Schutz vor zukünftigen Bedrohungen zu suchen.

Entkoppelte Systeme für schnelle Reaktionen

Das Hauptproblem der ursprünglichen Disaster-Recovery-Lösung waren die fehlenden Tests – sie war nie vollständig in einem Ausfallszenario getestet worden. Das lag daran, dass die Produktions- und Disaster-Recovery-Infrastruktur des Unternehmens auf demselben Netzwerk liefen.

Woche-Pass benötigte eine Disaster-Recovery-Plattform, die gestartet, getestet und gewartet werden kann, ohne die Produktion zu unterbrechen. Da betrat VMware Cloud Disaster Recovery die Bühne.

VMware Cloud Disaster Recovery ist eine DRaaS-Lösung (Disaster Recovery as a Service), die virtuelle Maschinen mit dem Dateisystem des Unternehmens auf VMware Cloud on AWS synchronisiert. Bei einem Systemausfall steht die Disaster-Recovery-Site innerhalb von Minuten für die Produktion bereit.

„Ich hoffe natürlich, dass es nie zu einem Ausfall kommt. Falls aber doch, wissen wir dank der Tests, dass wir die Disaster-Recovery-Site innerhalb von 30 Minuten live schalten können“, erzählt Hess.

Dieser entkoppelte Ansatz ist außerdem ein wirksamer Schutzmechanismus gegen immer weiter entwickelte Bedrohungen, denen digitale Unternehmen ausgesetzt sind. VMware Cloud Disaster Recovery führt kontinuierlich Zustandsprüfungen aus, um mögliche Probleme zu erkennen und zu melden. Die Lösung ist immer auf dem neuesten Stand, weil alle neuen virtualisierten Geräte automatisch in das System integriert werden.

Die Daten der virtuellen Maschinen des Unternehmens werden alle 30 Minuten in die Cloud hochgeladen, sodass im Fall der Fälle immer aktuelle Daten vorliegen.

Zukunftssicherheit für die digitale Produktion

Die Disaster-Recovery-Lösung ist mehr als nur ein Meilenstein für Woche-Pass. Es ist auch das erste Mal, dass eine VMware DRaaS-Lösung in EMEA eingesetzt wurde. Der Proof of Concept entstand unter der Leitung von BitHawk, dem lokalen IT-Partner des Unternehmens, der entkoppelte Disaster-Recovery-Infrastrukturen in der Cloud jetzt in sein Portfolio aufgenommen hat.

Mit diesem brandneuen Ansatz für die Disaster Recovery hat Woche-Pass seine Innovationsfreude wahrlich unter Beweis gestellt. Und das ist eine unentbehrliche Eigenschaft in einer Branche, die niemals stillsteht. Bedrohungen für Infrastrukturen werden sich immer parallel zu digitalen Technologien weiterentwickeln. Der Verlag weiß aber, dass er sich auf VMware verlassen und seine Publikationen immer pünktlich veröffentlichen kann. Das ist der beste Schutz für seine Einnahmequellen und den Ruf des Unternehmens. Hess drückt das in seinen eigenen Worten so aus: „Unser Ruf ist überlebenswichtig für uns.“

Erfahren Sie hier mehr zu dieser und noch weiteren Erfolgsgeschichten.


Sie möchten bei VMware immer up to date sein? Dann folgen Sie VMware auf TwitterXINGLinkedInYoutube Podcast

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.